Direkt zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt springen

Entwicklung des Umweltmanagementsystems:

Im Januar 2009 wurde bei einer Auftaktveranstaltung die Absicht erklärt, ein Umweltmanagementsystem einzuführen. Seitdem treffen sich regelmäßig die Mitglieder des Arbeitskreises "grüner Gockel", um Umweltaspekte zu erarbeiten, die Durchführung zu planen und die Zertifizierung nach EMAS vorzubereiten.

Dabei werden neben energetischen Fragen auch die Mülltrennung und Müllvermeidung, ressourcenschonende Beschaffung von Materialien und die Umsetzung von Gesetzen und Richtlinien innerhalb der Gemeinde beleuchtet.

Für die Bewertung und Bildung der Kennzahlen wurden die Abrechnungen der Stadtwerke Speyer ab 2001 ausgewertet und seit März 2010 die Zählerstände von Wärme, Wasser und Strom monatlich abgelesen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse dienen dazu, die jahreszeitlich bedingten Verbräuche zu verstehen und auch die Wirksamkeit von Maßnahmen zu beurteilen.

Am 19. Januar 2011 hat das Presbyterium der Gedächtniskirchengemeinde mehrere Leitlinien für ein umweltgerechteres Wirtschaften in der Gemeinde verabschiedet. Die Leitlinien sind Grundlage für einen interessanten, zukunftsweisenden Weg, den wir beschritten haben - um bewusster in christlicher Verantwortung gegenüber Gottes Schöpfung zu leben.

Urkunde der ev. Landeskirche